Die 5 beliebtesten Rolex Modelle

Welche Rolex passt zu Ihnen?

Seit mehr als 50 Jahren sind Rolex Uhren Statussymbol und Ikone. Das Design ist funktionell und klassisch und hat sich bis heute kaum verändert. Daher haben Rolex Uhren einen sehr hohen Wiedererkennungswert und sind heute die wahrscheinlich feinsten industriell produzierten Produkte weltweit. Die perfekte Uhr auszuwählen ist eine sehr persönliche Entscheidung. Das Motiv eine Luxusuhr zu kaufen ist bei vielen Menschen unterschiedlich: manche belohnen sich zu einem besonderen Ereignis, andere möchten ein Statussymbol mit hohem Wiedererkennungswert tragen und weitere wollen gerne einen Zeitmesser besitzen, der viel Geschichte in sich trägt.

Besonders Rolex Uhren können im Wert sogar noch steigen, sodass diese neben einem eleganten Schmuckstück auch eine rentable Wertanlage sein können. Daher investieren manche um zu einem späteren Zeitpunkt ihre Rolex verkaufen zu können. Egal ob es sich um die erste Rolex und eine große Uhrenkollektion handelt: Jeder Käufer sucht sich seine Uhr sorgfältig aus.

Rolex bietet eine sehr hohe Qualität und eine Ersatzteilgarantie von 25 Jahren. Die Gehäuse werden aus Hartstahl des Typs 904L verarbeitet, welcher sonst in der Luftfahrt und der chemischen Industrie verwendet wird. Die Superlegierung ist extrem hart und lässt sich besonders glänzend polieren, sodass sie auch unter Extrembedingungen ihren Glanz bewahren. Auch die Armbänder haben eine hohe Qualität und werden vor der Auslieferung 10.000 mal geöffnet und geschlossen.

Doch welche Rolex ist die Richtige für Sie? Wir haben für Sie die fünf beliebtesten Rolex Modelle zusammengestellt.

Rolex Submariner

rolex-submariner-16610_krone
rolex-submariner-16610-box
rolex-submariner-date-16610

Die Rolex Oyster Perpetual Submariner hat den höchsten Rolex Wiedererkennungswert. Sie wurde 1953 entwickelt und war die erste wasserdichte Uhr bis zu einer Tiefe von 100 Metern. Die ersten Modelle hatten ursprünglich keine Datumsanzeige, da diese Uhr für Taucher angefertigt wurde, die unter Wasser das aktuelle Datum nicht wissen müssen. Die drehbare und graduierte Cerachrom-Lünette mit eingravierter 60-Minuten-Graduierung erlaubt es Tauchern ihre Tauchzeit zu messen und somit ihre Dekompressionszeit zu kontrollieren. Das raffinierte Glidelock-System der Rolex Submariner erlaubt eine fein abgestufte Verlängerung des Armbandes ohne zusätzliches Werkzeug. Die Oysterlock-Faltschließe verhindert versehentliches Öffnen und sorgt so
mit über und unter dem Wasser für eine sichere und flexible Lösung. Das robuste und funktionelle Design hat diese Uhr auch für Nicht-Taucher zur Ikone gemacht. Das raffiniert gestaltete Oyster Perpetual Gehäuse und markante Zifferblatt mit nachleuchtenden und großen Indizes steht auch heute noch in Einklang mit dem Originalmodell.

Heute ist die Oyster Submariner bis zu einer Tiefe von 300 Metern wasserdicht und unter dem Namen Rolex Submariner Date auch mit Datumsanzeige erhältlich. Das schwarze, grüne oder blaue Zifferblatt und die aus 18 Karat Gold gefertigten Indizes sorgen für hohe Eleganz und verleihen der Armbanduhr eine eigene Identität. Jedes Zifferblatt wird bei Rolex im eigenen Haus kreiert und fast vollständig in Handarbeit hergestellt.

Aktuell können Oyster Perpetual Submariner bei Rolex ab 6.800€ erworben werden.

Rolex Daytona

rolex-submariner-16610_krone
rolex-submariner-date-16610

Benannt nach einer Stadt in Florida, die im vergangenen Jahrhundert Motorsportenthusiasten angezogen hat, wurde der erste Oyster Chronograph mit manuellem Tachometer und Telemeter im Jahr 1955 von Rolex eingeführt. Seit 1963 gibt es den Cosmograph Rolex Daytona (Ref. 6239), die Rolex mit Motorsport-DNA, die zum berühmtesten Chronographen der Welt wurde und den Ansprüchen von professionellen Rennfahrern gerecht wurde. Mit der Jahrtausendwende präsentierte Rolex den Cosmograph Daytona mit einem hauseigenen, hochpräzisen Uhrwerk. Äußerlich fiel der Wechsel kaum auf. Außer dem Zifferblatt hat sich kaum etwas verändert. Die aktuelle Rolex Daytona ist mit dem Kaliber Chronograph 4130, mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus und Perpetual-Rotor ausgestattet und verfügt über eine Gangreserve von ca. 72 Stunden. Das Chronographenwerk und die gravierte Tachymeterlünette erlauben Rennfahrern Geschwindigkeiten bis zu 400 km/h zu messen. Die neue Monoblock-Lünette ist aus Hightechkeramik gefertigt und ist besonders kratzfest, UV-resistent und korrosionsbeständig. Auch das Saphirglas ist kratzfest. Das Oyster Gehäuse der Rolex Daytona bietet Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von 100 Metern und kombiniert Robustheit mit Eleganz. Das Oysterband besteht aus massivem Edelstahl 904L und verhindert – dank der patentierten Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe – versehentliches Öffnen.

Die Rolex Daytona wurde durch Paul Newman zur Ikone. Der Schauspieler und Rennfahrer trug während der Rennen seine Daytona. Das sogenannte Paul-Newman-Zifferblatt ist durch die kontrastreiche Sekundeneinteilung am Zifferblattrand zu erkennen. Auf dem Gebrauchtwarenmarkt werden mittlerweile mehr gefälschte als echte Paul-Newman-Zifferblätter gehandelt, sodass man sich vor einem Kauf gut informieren sollte. Teilweise sind Plagiate auch aus echten und unechten Einzelteilen zusammengebaut. Wenn Sie beim Kauf einer gebrauchten Uhr sichergehen möchten, dass die Uhr ein Original ist, lassen Sie diese vorher von einem Experten überprüfen. Hier finden Sie weitere Insider Infos über die Rolex Cosmograph Daytona.

Die Rolex Daytona Gold ist zum Neupreis von 31.600€ erhältlich. Rolex Daytona Stahl ist bereits ab 11.300€ erhältlich.

Rolex Datejust

rolex-submariner-16610-box
rolex-submariner-16610_krone
rolex-submariner-date-16610

Die Rolex Datejust ist zweifellos eine der klassischsten Rolex Uhren: einfach, verlässlich, solide und besonders gut designt und verarbeitet. Eine der ersten Innovationen von Rolex war das wasserfeste Gehäuse, genannt “Oyster Case” (engl. Austerngehäuse) – ein Gehäuse das so wasserdicht geschlossen ist wie eine Auster. 1945 präsentierte Rolex zum 40. Jahrestag der Gründung die Oyster Perpetual Datejust (Ref. 4467), die erste Armbanduhr mit einem Datum auf dem Display. Das Sichtfenster der Datumsanzeige liegt in der 3-Uhr-Position und wurde 1953 durch die Zykloplupe auf dem Uhrglas erweitert, um das Ablesen zu erleichtern. Um Mitternacht springt das Datum auf den nächsten Tag. Bis heute ist die Zykloplupe eines der bekanntesten und markantesten Rolex Merkmale.

Die Rolex Oyster Perpetual Datejust gibt es in vielen unterschiedlichen Materialien, wie Edelstahl, Gelbgold, Everose-Gold, Weißgold und Platin. Rolex Datejust Liebhaber können außerdem unterschiedliche Größen (26mm, 28mm für Damen und 31mm, 26mm, 41mm für Herren) und sogar einen Diamanten besetztes Gehäuse wählen. Besonders herausragend ist bei der Rolex Datejust das Zifferblatt. Edelsteinfasser bearbeiten das Metall wie Bildhauer und fertigen für jeden Edelstein von Hand eine passende Fassung. Aktuelle Modelle sind in silber, champagner, schokoladen, eisblau, perlmutt, aubergine und schwarz verfügbar. Ausgewählte Modelle haben sogar Verzierungen wie bspw. Blumen auf dem Zifferblatt.

Die Rolex Datejust aus Edelstahl und Weißgold ist bei Rolex ab 7.300€ erhältlich. Die Lady-Datejust mit Diamanten und Ever-Rose Gold ist ab 34.500€ erhältlich.

Rolex Day-Date

Bekannt als die Präsidentenuhr, hat die Oyster Perpetual Day-Date beinahe schon mythischen Status. Getragen von vielen amerikanischen Präsidenten, wurde diese Uhr zum Statussymbol für Prestige und Macht. Sie wurde von mehr Königen, Präsidenten, Sportlern, führenden Persönlichkeiten der Industrie und Staatsoberhäuptern getragen wurde als jede andere Rolex. Einen guten Ruf hat dieser Zeitmesser auch durch seine technischen Fähigkeiten: Neben der Genauigkeit bietet er weitere essentielle Informationen, die für das Planen von Besprechungen oder Vertragsabschlüsse notwendig sind.

Das dreireihige Präsident-Band wurde extra für das Originalmodell der Oyster Perpetual Day-Date entwickelt. Die Day-Date ist die letzte Uhr, die Rolex-Gründer Hans Wilsdorf kreiert. 1956 präsentierte er die erste Armbanduhr, bei der nicht nur das Datum, sondern auch der ausgeschriebene Wochentag in einem Fenster des Zifferblattes angezeigt wurde. Der Wochentag ist in 26 unterschiedlichen Sprachen (u.a. Deutsch, Griechisch, Arabisch, Hebräisch, Latein, Russisch, Chinesisch, Japanisch) verfügbar. Lange Zeit war die exklusive Rolex Day-Date ausschließlich in 18 Karat als Day-Date Gold und Platin verfügbar.

Heute ist die Rolex Day-Date in neuen Größen und Platin, Gelb-, Weiß- oder Everose Gold erhältlich. Bei Rolex ist die Oyster, 36 mm, Gelbgold mit Diamanten für 40.950€ erhältlich.

Rolex Milgauss

rolex-submariner-date-16610
rolex-submariner-16610_krone
rolex-submariner-16610-box

Als die Elektrizität in den 1950er Jahren immer mehr Arbeitsplätze erreichte, haben Forscher und Medizintechniker festgestellt, dass die magnetischen Felder ihres Equipments ihre Armbanduhren verstellten. Rolex hat daher eine Uhr für Forscher entwickelt, die bei Ihrer Arbeit trotz starken Magnetfeldern die genaue Uhrzeit benötigen. 1956 wurde die erste Armbanduhr vorgestellt, die von einem Magnetfeld zwischen 50 und 100 Gauß nicht beeinträchtigt wird. Der Name Rolex Milgauss ist eine Kreation aus dem lateinischen Wort für Tausend “mille” und der Maßeinheit Gauß. Die Bewegung des Uhrwerks wurde in einen Faradayschen Käfig eingekesselt, der in sich geschlossen ist und somit von störenden äußeren Magnetfeldern getrennt. Der Faradaysche Käfig (1836 von Michael Faraday erfunden) funktioniert durch Unterbrechung der elektromagnetischen Ladung durch das Material des “Käfigs” und neutralisiert so den Effekt innerhalb des Käfigs.

In den ersten Jahren wurde das Modell Milgauss nicht besonders gut angenommen. Viele fanden die Uhr zu groß und mächtig. Gleichzeitig wurden die Rolex Submariner und GMT-Master eingeführt, welche dem Erfolg der Rolex Milgauss weiter im Weg standen. Heute ist das Modell schmaler geworden und wird durch ferromagnetische Legierungen umhüllt, die das Uhrwerk schützen. 2007 hat Rolex mit dem grünen Saphirglas nicht nur die Rolex Milgauss, sondern auch die gesamte Uhrenbranche revolutioniert. Nun verbindet sich das Saphirglas mit den elektrisierenden blauen Zifferblatt und macht die Milgauss zu einer der begehrtesten Rolex Uhren.

Haben Sie sich entschieden welche Rolex für Sie die Richtige ist? Möchten Sie vielleicht sogar eine alte Rolex verkaufen und ihre Sammlung verkleinern? Unabhängig davon welcher Typ Sie sind und ob Sie lieber eine sportliche Rolex Submariner Date am Handgelenk tragen, oder mit einer Rolex Daytona in die Fußstapfen Paul Newmans treten: Rolex bietet für jeden Geschmack das passendes Modell.

Die Rolex Milgauss gibt es neu für 7.450€.

 

Rechtliche Informationen:

©iStockphoto.com/Mlenny

©DieUhrensammler.de