Wie Rolex auf die Oyster kam

Auster Rolex Oyster

Rolex Oyster – wer sich mit der Uhrenmarke auseinandersetzt fragt sich früher oder später was damit eigentlich gemeint ist. Was genau bedeutet Oyster, wenn man zum Beispiel von einer Rolex Oyster Perpetual Datejust oder einem Oyster Armband spricht?

Aus dem Englischen abgeleitet erklärt sich dies relativ einfach. “Oyster”- zu Deutsch “Auster”- kennt man eher aus der gehobenen Gastronomie. Was also hat eine Rolex Oyster mit dem Meerestier zu tun? Damit Sie mal nicht nur mit Ihrer Rolex am Handgelenk glänzen, sondern auch mit dazu passendem Fachwissen, haben wir Ihnen hier einmal die Fakten zusammengestellt.

Oyster – DAS MODELL

Rolex Oyster Zeitungsartikel
Rolex Oyster Vintage

Der Name dieses Modells kommt tatsächlich aus der Meeresbiologie, denn mit dem 1927 lancierten Rolex Oyster Gehäuse schuf Rolex eine Uhr, die sprichwörtlich so wasserdicht wie eine Auster war.

Die Qualität der Uhr bewies Gründer Hans Wilsdorf zum ersten Mal sehr öffentlichkeitswirksam, als er 1927 der Schwimmerin Mercedes Gleitze für das Passieren des Ärmelkanals eine Rolex Oyster schenkte. Die Leistungsschwimmerin musste leider Ihren Versuch abbrechen, die Rolex Uhr jedoch überstand problemlos das 10 stündige Salzwasserbad. Auf der Titelseite der Daily Mail schaltete Rolex dazu eine ganzseitige Anzeige und der Hype um das legendäre Rolex Oyster Modell war geboren.

Wie unterscheidet sich eine Rolex Oyster Perpetual zu Modellen wie GMT Master II, Rolex Submariner oder Rolex Daytona? Die Rolex Oyster Perpetual Modelle sind sehr klassisch und universell. Im Gegensatz zu den anderen genannten Modellen besticht dieses Modell durch Ihre zurückhaltende Schlichtheit. Innerhalb der Rolex Oyster Perpetual Reihe gibt es unendlich viele verschiedene Modelle. Angefangenen mit drei unterschiedlichen Größen des Gehäuses, erhältlich in 34mm, 36mm und 39mm Durchmesser und verschiedenen Farben des Zifferblattes können die Uhren unterschiedlich gestaltet werden.

Die Begrifflichkeit “Perpetual” wird im Zusammenhang mit dem Oyster Gehäuse genannt und beschreibt den 1931 entwickelten Rotor-Automatik-Aufzug. Weil die Rolex Uhr nun ohne manuelles Aufziehen stetig weiterlief, hieß sie fortan Oyster Perpetual.

Eine Rolex Oyster Perpetual ist verhältnismäßig preisfreundlich – auf Rolex-Niveau versteht sich. Der Listenpreis für diese Modelle liegt meist unter 5.000 Euro. Somit ermöglicht die “Auster” einen Einstieg in die luxuriöse Welt von Rolex.

Oyster – der Gehäuseboden

Rolex Oyster Gehäuseboden

Nun wird es kompliziert. Zusätzlich zu dem Oyster Modell. wird mit dem Namen Rolex Oyster jede Uhr der Luxusmarke bezeichnet, die einen Gehäuseboden mit umlaufender Riffelung besitzt. Dieser hermetisch verschraubte Boden einer Rolex Uhr lässt sich nur per Spezialschlüssel öffnen. Zusammen mit der Twinlock-Aufzugskrone (mit einem patentierten doppelten Dichtungssystem) die fest im Gehäuse verschraubt wird, bilden diese zwei Komponenten eine wasserdichte Struktur.

Rolex garantiert für jede Uhr mit dieser Verarbeitung eine Wasserdichtigkeit bis zu einer Tiefe von 100 Metern. Gesetztenfalls Sie sollten also jemals so tief tauchen können, Ihre Rolex  würde standhalten. Schützend wie eine Auster, bewahrt das Oyster Gehäuse, gefertigt aus extrem korrosionsbeständigem Edelstahl 940L, das präzise Uhrwerk ebenso vor Staub, Druck oder Erschütterungen im Alltag.

Oyster – DAS BAND

Rolex Oyster Band

Um die Verwirrung perfekt zu machen, ist noch das Oyster Band zu erwähnen, welches sich seit den späten 30er Jahren ebenfalls durch extrem robustes Stahl auszeichnet. Das dreireihige, mit flachen und breiten Elementen ausgestattete Armband zählt bis heute zu den am häufigsten getragenen Modellen der Rolex Oyster Kollektion, sowie auch den anderen Modellen der Marke Rolex.

Wir hoffen, dass wir Ihnen alle Fragen rund um Rolex Oyster beantworten konnten. Falls Sie noch mehr wissen oder Ihre eigenen Kenntnisse beitragen wollen, freuen wir uns über eine Nachricht!

Rechtliche Informationen:

©iStockphoto.com/Mlenny

©DieUhrensammler.de

©DailyMail

Jetzt Ihre Rolex verkaufen